Community Building Workshop im Naturistengelände Thielle Stiftung „die neue zeit“

Partner und point of contact switzerland von communitybuilding.com
Accelerating change through the spirit of community!

ÜberblickORTCommunity-Building WorkshopProgrammKosten & AnmeldungTeam & KontaktCB nach Scott Peck

Überblick

Community-Building Workshop

23. – 25. August 2024

Naturistengelände Thielle Stiftung „die neue zeit“
Schweiz 

 

Der offene Community-Building Workshop für alle die erfahren und erleben möchten, was Community – was »Gemeinschaft« – eigentlich ist.

Die Kraft echter Gemeinschaft

Die Kraft und Magie echter Gemeinschaft zeigt sich durch offene und reichhaltige Kommunikation auf der Basis aussergewöhnlichen Respekts.
Die Zeit ist reif dafür, die Welt braucht dringend Wege um Gegensätze zu verbinden: viele Menschen und auch Teams, Organisationen, Communities suchen danach. Auf persönlicher wie kollektiver Ebene sind wir gefordert, Unterschieden ihre Bedrohlichkeit zu nehmen, vielmehr den Reichtum, der in ihnen liegt nutzbar zu machen.

In Gemeinschaft zu sein ermöglicht es erst, an gemeinsamen Zielen mit voller persönlicher Energie und allen kollektiven Ressourcen zu arbeiten. Die vielfältigen Perspektiven, Fähigkeiten und Talente, die Besonderheit jedes und jeder Einzelnen können sich entfalten und wirksam werden.

Echte Gemeinschaft und Wir-Gefühl ist nichts was sich verordnen oder erzwingen lässt. Aber: etwas das man sich (nur) gemeinsam erarbeiten kann. Community Building nach Scott Peck ist ein Weg dazu (auch hier gibt es Vielfalt :-)).

Wir laden Dich / Sie ein, diesen Weg ein Stück mit uns zu gehen. Er führt uns in die Bereitschaft, all das loszulassen was dabei blockiert, präsent zu sein und in Verbindung mit mir selbst und Anderen zu treten: Erwartungen, Ängste, Bedürftigkeiten, Kontroll- und Manipulationsversuche …

Für Wen

Der Workshop ist für alle Menschen, die an ihrer persönlichen Entfaltung arbeiten und / oder andere dabei unterstützen wollen. Herzlich eingeladen sind auch alle, die in ihren Teams, Organisationen und Communities nach Wegen suchen, die Zusammenarbeit oder das Zusammenleben auf eine neue Stufe zu heben.
Der Community-Building Workshop kann auch unabhängig von dem Interesse an der konkreten Gründung eines Gemeinschaftsprojekts besucht werden.

Der Workshop findet im Naturisten Gelände in Thielle statt. Teilnehmende sollten also eine Offenheit für die Bewegung des Naturismus mitbringen und sich während des Workshops an die Geländeregeln halten (zB. vegetarische Ernährung, kein Alkohol auf dem Gelände, kein Nikotin auf dem Gelände, ausserhalb der Workshopzeiten bewegen wir uns nackt – oder nur leicht bekleidet mit einem Hüfttuch – wenn die Temperaturen es erlauben, im See baden wir nackt). Mehr Informationen zum Naturismus und zu Thielle ist auf der Webseite – www.die-neue-zeit.ch zu finden.
Der Zutritt aufs Gelände ist für Workshopbesucher:innen auch ohne Mitgliedschaft in einem Naturistenverein möglich, eine Schnupperführung wird nicht verlangt – die Kursleitung wird am Beginn des Workshops auf die wichtigen Verhaltensregeln hinweisen.

Der Workshop findet in deutscher Sprache statt.

Wann

Checkin: ab 15:30h
Beginn:
Freitag, 23. August 2024, Begrüssung und Eröffnung um 16 Uhr

Ende: Sonntag, 25. August 2024 bis 16 Uhr

Bitte rechne genügend Zeit für das einchecken und Ankommen auf dem Gelände mit ein (Personalien am Empfang registrieren, Zimmerbezug, Zelt aufstellen etc. – ca. 1-2 Stunden)

Ort

Naturistengelände Thielle
Stiftung „die neue zeit“ (in der Halle)
Rothausstrasse 105
CH – 3236 Gampelen

alle Informationen zur Lage und Anfahrt 

 

Übernachtung

Das Gelände verfügt über Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer in unterschiedlichen Preisklassen. Es empfiehlt sich, die Reservation auf dem Gelände frühzeitig zu machen.

Es ist auch möglich mit einem Camper oder Bus oder mit dem Zelt in Thielle zu übernachten, auch dafür ist eine Reservation vor der Ankunft notwendig.

 

Verpflegung

Auf dem Gelände hat es einen Bioladen und ein vegetarisches/veganes Restaurant, das eine vollwertige und regionale Küche anbietet. Für Selbstkocher steht eine Gemeinschaftsküche zur Verfügung.
Bar- oder Kartenzahlung möglich.

 

top ▲

Ort

Naturistengelände Thielle
Stiftung „die neue zeit“ (in der Halle)
Rothausstrasse 105
CH – 3236 Gampelen 

Bitte reist nach Möglichkeit mit den ÖV an!

Das Gelände liegt gut erschlossen zwischen Gampelen (BE) und Marin (NE). Die Zug-Haltestelle “Zihlbrücke” befindet sich nur 1 Minute zu Fuss vom Haupteingang entfernt, es gibt stündlich eine direkte Zug-Verbindung von/nach Bern und Neuenburg.

Alle Infos zur Anfahrt
www.die-neue-zeit.ch/naturistengelaende-thielle/kontakt-anfahrt/

Siehe OpenStreetMap

 

Community-Building Workshop

Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck

Was ist Community Building?

Community Building ist ein Weg um dich mit dir selbst und mit anderen zu verbinden.

Community Building ist ein Gruppenprozess in einem klaren, aber sehr offenen Rahmen. Du lernst vor allem durch die eigene Erfahrung. Die Facilitators begleiten dich dabei und halten dir den Raum für deine Erfahrungen. Du erlebst offene Kommunikation und erfährst einen authentischen und gleichzeitig respektvollen Umgang. Unterschiede wirklich zu akzeptieren und tiefes Verständnis in einer echten Verbindung mit zuvor unbekannten Personen, und vor allem mit sich selbst zu erleben, ist für viele Menschen eine neue Erfahrung.

 

Die Kraft und Magie echter Gemeinschaft

Die Welt braucht dringend Wege um Gegensätze zu verbinden.

Die Kraft und Magie echter Gemeinschaft zeigt sich durch offene und reichhaltige Kommunikation auf der Basis aussergewöhnlichen Respekts. Die Zeit ist reif dafür, die Welt braucht dringend Wege um Gegensätze zu verbinden: viele Menschen und auch Teams, Organisationen, Communities suchen danach. Auf persönlicher wie kollektiver Ebene sind wir gefordert, Unterschieden ihre Bedrohlichkeit zu nehmen, vielmehr den Reichtum, der in ihnen liegt, nutzbar zu machen. In Gemeinschaft zu sein ermöglicht es erst, an gemeinsamen Zielen mit voller persönlicher Energie und allen kollektiven Ressourcen zu arbeiten.

Die vielfältigen Perspektiven, Fähigkeiten und Talente, die Besonderheit jedes und jeder Einzelnen können sich entfalten und wirksam werden. Echte Gemeinschaft und Wir-Gefühl ist nichts was sich verordnen oder erzwingen lässt. Aber: etwas das man sich (nur) gemeinsam erarbeiten kann. Community Building nach Scott Peck ist ein Weg dazu (auch hier gibt es Vielfalt :-)). Wir laden dich / Sie ein, diesen Weg ein Stück mit uns zu gehen. Er führt uns in die Bereitschaft, all das loszulassen was dabei blockiert, präsent zu sein und in Verbindung mit mir selbst und anderen zu treten: Erwartungen, Ängste, Bedürftigkeiten, Kontroll- und Manipulationsversuche …

Der Workshop ist für Menschen geeignet, die an ihrer persönlichen Entfaltung arbeiten und / oder andere dabei unterstützen. Herzlich eingeladen sind auch alle, die in ihren Teams, Organisationen und Communities nach Wegen suchen, die Zusammenarbeit oder das Zusammenleben auf eine neue Stufe zu heben.

 

Definition Gemeinschaft

Eine Gruppe von zwei oder mehr Menschen, die es trotz ihrer vielfältigen Hintergründe geschafft haben, ihre Verschiedenheiten zu akzeptieren und wertzuschätzen, offen und effektiv zu kommunizieren, und zusammen auf gemeinsame Ziele hinzuarbeiten, wobei sie ein Gefühl von ungewohnter Sicherheit miteinander haben. (M. Scott Peck, MD)

 

Vision Gemeinschaftsbildung

Die Sehnsucht nach Frieden schlägt in allen Herzen. Jedoch schrecken uns die Verletzungen und Zurückweisungen, die wir in vergangenen Beziehungen erfahren haben, vor weiteren riskanten Situationen ab. Aus dieser Angst heraus werten wir den Traum von authentischer Gemeinschaft als ziemlich visionär ab. Doch es gibt Gesetzmässigkeiten, durch die Menschen wieder zusammen finden und alte Wunden heilen können. Die Gemeinschaftsbildung stellt eine Gelegenheit dar, diese Gesetzmässigkeiten zu erlernen, um die Hoffnung wieder aufleben zu lassen und um den Traum von Gemeinschaft zu verwirklichen – in einer Welt, die fast schon vergessen hat, wie prachtvoll es ist ein Mensch zu sein. (M. Scott Peck, MD)

 

 

top ▲

Programm

Freitag, 23.8.2024

  • 15:30h  Ankommen
  • 16h  Begrüssung und Eröffnung des Workshops
  • 18h  Nachtessen
    Vegetarisches Essen im Restaurant oder Selbstverpflegung (Bioladen auf dem Gelände)
  • bis 21:30h  Community-Building Session

Bitte rechne genügend Zeit für das einchecken und Ankommen auf dem Gelände mit ein (Personalien am Empfang registrieren, Zimmerbezug, Zelt aufstellen etc. - ca. 1-2 Stunden)

Samstag, 24.8.2024

  • 8:15h Türöffnung
  • 9h - 13h  Community-Building Sessions (mit Pausen)
  • 13h  gemeinsames Mittagessen / Mittagspause (1.5 Std.)
    Vegetarisches Essen im Restaurant oder Selbstverpflegung (Bioladen auf dem Gelände)
  • 14:30h - 19h  Community Building Sessions (mit Pausen)

Sonntag, 25.8.2024

  • 8:15h  Türöffnung
  • 9h - 12:30h  Community-Building Sessions (mit Pausen)
  • 12:30h  gemeinsames Mittagessen / Mittagspause (1 Std.)
    Vegetarisches Essen im Restaurant oder Selbstverpflegung (Bioladen auf dem Gelände)
  • 14h  Debrief - über den Prozess
  • 15h - 16h  Abschlussrunde 

 

top ▲

Kosten & Anmeldung

Workshop: Fr. 23. August 2024 ab 16h - So. 25. August 2024 bis 16h

Anmeldeschluss ist Mittwoch 21. August 2024
Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Plätze beschränkt.

Kosten für den Workshop

Regulärer Preis: CHF 300,-

Frühbucherrabatt: CHF 250,-
(Bis zum23.7.2024)

Facilitator in Training erhalten 50% Rabatt: CHF 150,-

Wiederholer erhalten 20% Rabatt (regulärer Preis und Frühbucherrabatt)

finanzieller Engpass soll kein Grund sein, nicht teilnehmen zu können, melde dich für eine individuelle Lösung: kontakt@longtide.ch

Anmeldung zum Community-Building Workshop

Bitte verwende zur Anmeldung den nachfolgenden Link (E-Mailvorlage für deine Anmeldung):

Anmeldung zum Workshop

Mit der Anmeldung bestätigst du die Allgemeinen Teilnahme- und Stornierungsbedingungen der Workshops gelesen und dich mit damit einverstanden erklärt zu haben.

Bei Problemen wende dich bitte direkt an kontakt@longtide.ch.
Nach erfolgter Anmeldung erhältst du alle weitere Informationen von Verena (Zahlungskoordinaten, Details).

Bitte melde dich mit einer einfachen E-Mail bei Verena Neuenschwander an:

 

 

 

top ▲

Team & Kontakt

Facilitation

Andreas Reese
Integrale Teamentwicklung (Open Space Now, Community Building & Customer Experience Facilitator), Integrales Coaching & The Work nach Byron Katie (Zertifiziert nach Living Sense & Byron Katie), Agiles Projektmanagement (Scrum-Master, Integrale Teamentwicklung)

Lead-Facilitator & Landeskontakt Schweiz CBI (Community Building International)

2502 Biel/Bienne
Tel. +41 (0)79 695 42 64

andreas@bewusstwie.org, www.bewusstwie.org

Andreas ist seit 2019 Facilitator für Community Building. Nach vielen Jahren der Organisation und Moderation von OpenSpace Workshops und anderen Formaten, hat sich Andreas nun hauptsächlich dem Workshopformat Community Building nach dem Original von Scott Peck zugewendet. Wie bei den OpenSpace Workshops geht es auch hier um die Begegnung aller Teilnehmer auf Augenhöhe, der Eigenverantwortung eines jeden Einzelnen und dem Ziel, eine authentische Erfahrung von Gemeinschaft bei einem gleichzeitigen Schub von persönlichen und spirituellen Wachstum zu erleben. Andreas geniesst es in jedem Workshop aufs Neue, wie die Teilnehmer mit ihrem ganzen Sein den eigenen Impulsen folgen und tiefer in den Fluss des Lebens und dem Erleben von Gemeinschaft eintauchen.

Facilitation

Claudia Leinauer

Claudia Leinauer, Sozialwissenschaftlerin, Referentin, Facilitatorin

Facilitatorin

cleinauer@gmx.de 

Mein erster Community Building Workshop war für mich eine Offenbarung. Die so andere Art, als ich es bislang erfahren hatte, zu kommunizieren, noch dazu mit mir vollkommen unbekannten und sehr unterschiedlichen Menschen, hat mich fasziniert, ebenso wie den heilsamen Raum zu erfahren, als Gruppe gemeinsam den Prozess zu durchlaufen, mich im Spiegel der anderen zu erleben und daran zu wachsen.

Daher entschied ich mich, die Ausbildung zur Facilitatorin zu machen. Denn ich möchte heilsame und stärkende Räume mitgestalten, in denen echte Begegnung möglich ist, in denen jede Person so sein kann, wie sie ist, und Menschen sich sicher, verbunden und respektiert fühlen, persönlich wachsen und Unterschiedlichkeit als Bereicherung erfahren können. Dies erlebe ich im Community Building.

Verena Neuenschwander
Verena Neuenschwander, CB-Facilitator nach Scott Peck in Training, Osteopathin, Shiatsutherapeutin mit Praxis in 3011 Bern

Faciltatorin in Training 

kontakt@longtide.ch    www.longtide.ch

Nebst der beruflichen Tätigkeit seit bald 36 Jahren in eigener Praxis ist Verena im tantrischen Umfeld begleitend und teilnehmend in Selbsterfahrungsgruppen mit den Schwerpunktthemen Liebe, Sexualität und Spiritualität im Erfahrungskreis.ch unterwegs. Sie beschäftigt sich seit Jahren in Weiterbildungen mit Meditation, Yoga, Körperarbeit, Kommunikation, Traumaheilung - dazu gehörten auch längere spirituelle Reisen nach Indien und Südamerika. Das Thema Liebe, Beziehung und Gemeinschaft berührt sie tief, für sie wichtige Lebensbereiche, wenn nicht vielleicht sogar die wichtigsten, in denen Heilung und spirituelles Wachstum, sowohl auf persönlicher als auch auf transpersonaler Ebene geschehen können.

Community Building nach Scott Peck bringt für sie viele dieser Lebens- und Lernfelder zusammen in einen lebendigen und heilenden Raum und hat sie seit der ersten Erfahrung im Jahr 2022 nicht mehr losgelassen.

 

Iris Schmidt Koopmann
CB-Facilitator nach Scott Peck in Training, Zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, zertifizierte IFS Practitioner

Faciltatorin in Training 

iris.schmidt.koopmann@gmail.com, https://amedea-praxis.de/team/iris-schmidt-koopmann, https://arcoirisnvc.wordpress.com

Es liegt mir am Herzen, Räume zu schaffen und mitzugestalten, in denen wir einander wirklich zuhören können, mit der Intention einander zu verstehen, auch wenn wir nicht gleicher Meinung sind. Mich annähernd in die Fußstapfen der anderen Person zu begeben, erlaubt mir, in Verbindung zu bleiben und ihr Mensch-Sein wahrzunehmen.
Dieser Raum des Zulassens und des Urteil-Ablegens öffnet sich auch im Community Building für mich, gehalten von einer Gruppe von Menschen. Wir werden in sozialen Beziehungen verletzt. Im Rahmen von CB können wir neue Erfahrungen machen und Verletzungen heilen.

 

Organisation

Verena Neuenschwander

Organisatorische und inhaltliche Fragen zum Workshop
kontakt@longtide.ch
Telefon: 078 880 37 27

 

top ▲

Community Buildung nach Scott Peck

Der Gemeinschaftsbildungs-Workshop (Community Building Workshop = CBW) wurde ursprünglich von Dr. M. Scott Peck (22. Mai 1936 in New York City; † 25. September 2005 in Connecticut), einem renommierten Therapeuten und Bestsellerautor von "Gemeinschaftsbildung - Der Weg zu authentischer Gemeinschaft" (engl.: The Different Drum - Community Making and Peace) entwickelt.

Auszug aus dem Buch

International Community Building Workshop, September 2019, Prag:

Über Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck
Die Gemeinschaftsbildung nach Scott Peck ist ein Zusammenspiel von kraftvollen Prinzipien und Praxis, welches Menschen ungeachtet ihrer Hintergründe darin befähigt, ihre Verschiedenheit zu akzeptieren und wertzuschätzen, offen und effektiv miteinander zu kommunizieren, zusammen zu arbeiten oder auch zusammen zu leben, wobei sie ein ungewohntes Mass an Sicherheit, Vertrauen und Respekt miteinander verspüren.

Die ursprünglich von Dr. M. Scott Peck entwickelten Gemeinschaftsbildungs-Workshops verbessern inter- und intrapersonelle Fähigkeiten, und die Teilnehmer machen Erfahrungen von Heilung, Erneuerung, sowie persönlichem und professionellem Wachstum. Es werden ideale Lernumgebungen kreiert, in denen sich hoch-effektive Teams und Arbeitsgruppen entfalten können. Bei der Anwendung innerhalb von Organisationen unterstützt die Gemeinschaftsbildung dabei, eine gesunde, und produktive Unternehmenskultur hervorzubringen.

Netzwerk Gemeinschaftsbildung
 Wir kooperieren seit 2018 mit dem Community Building Institute aus der USA (www.communitybuilding.com).

Nutzen der Gemeinschaftsbildung für Menschen und Organisationen

  • Schärfung von Selbstbewusstsein und emotionaler Intelligenz.
  • Schulung der Fähigkeit des tiefgehenden Zuhörens und der Aufmerksamkeit für andere.
  • Erhöht die persönliche Zufriedenheit und hilft die Quellen für Angst und Zweifel loszulassen.
  • Erhöhung der Fähigkeit Mehrdeutigkeit und Ungewissheit zu tolerieren, mit anspruchsvollen Herausforderungen umzugehen, und Veränderungen zu begrüssen.
  • Hilft bei der Überwindung von „Burnout“ und „Emotionaler Überlastung“, reduziert Fluktuation.
  • Verbessert die Programmergebnisse in Programmen von sozialen Diensten und Strafjustiz.
  • Fördert Höflichkeit und gesunden Diskurs.
  • Erhöht das Bewusstsein für den Wert von Vielfalt, Gerechtigkeit und Fairness.
  • Bietet Möglichkeiten, effektive Kommunikation, gesundes Verhalten und pro-soziale Fähigkeiten (Problemlösung, Ärger-Management, Selbstkontrolle, Empathie, etc.) zu üben.
  • Erstellt hochwirksame Lernumgebungen.
  • Bietet Möglichkeiten zur Heilung von Traumata.
  • Ermutigt die persönliche Verantwortung.
  • Beseitigt Hindernisse für eine effektive Kommunikation und gesunde Beziehungen.
  • Hilft den Teilnehmern, die Urteile über sich selbst und andere loszulassen.
  • Fördert das Verständnis von Gruppenprozessen und der persönlichen Rolle darin.
  • Verbessert persönliche Achtsamkeit und kontemplative Praxis.
  • Verbessert die Teamarbeit und stärkt die Unternehmenskultur.

ZIELE DES WORKSHOPS

  • Echte Beziehungen zu den anderen Teilnehmern aufbauen.
  • Persönliche Hindernisse bezüglich authentischer und effektiver Kommunikation zu erkennen und diese loszulassen.
  • Die Phase „echter Gemeinschaft“ zu erleben, bzw. die Erfahrung von „unüblicher Sicherheit“ und „ausserordentlichem Respekt“ zu machen.

DEFINITION VON GEMEINSCHAFT

Gemeinschaft ist eine Erfahrung mit einer Gruppe von zwei oder mehr Menschen, die es trotz ihrer vielfältigen Hintergründe geschafft hat, ihre Verschiedenheiten zu akzeptieren und diese zu überwinden, was sie befähigt offen und effektiv zu kommunizieren, während die Teilnehmer ein Gefühl von ungewohnter Sicherheit und aussergewöhnlichem Respekt miteinander haben. Gemeinschaftsbildungs-Workshops bemühen sich diesen sicheren und respektvollen Raum herzustellen.

Leitlinien / KOMMUNIKATIONSEMPFEHLUNGEN

  1. Sag deinen Namen, bevor du sprichst.
  2. Sprich persönlich and spezifisch, verwende Ich-Aussagen.
  3. Sprich wenn du dazu bewegt bist; sprich nicht, wenn du nicht dazu bewegt bist.
  4. Schliesse andere und dich selbst ein, vermeide es jemanden auszuschliessen.
  5. Sei emotional präsent.
  6. Gehe ein Risiko ein.
  7. Teile deinen Unmut oder jegliches Missfallen der gesamten Gruppe mit.
  8. Verpflichte dich “dranzubleiben”.
  9. Sei verantwortlich für den Erfolg der Gruppe.
  10. Sei beteiligt – mit oder ohne Worte.
  11. Unvollkommenheit ist willkommen.
  12. Bewahre absolute Vertraulichkeit.

    Kommunikationsempfehlungen-Leitlinien (PDF - 1 Seite)

VISION

Im Herzen liegt eine Sehnsucht nach Frieden. Weil wir schon so oft verletzt und zurückgewiesen wurden, scheuen wir das Risiko. In unserer Angst erklären wir den Traum von echter Gemeinschaft zur bloßen Phantasie. Aber es gibt Wege, die die Menschen wieder zusammenbringen und alte Wunden heilen lassen. Gemeinschaftsbildung ist eine Chance, diese Methoden zu erlernen, die Hoffnung wieder zu erwecken und die Vision jetzt umzusetzen - in einer Welt, die es fast vergessen hat, wie einzigartig es ist, Mensch zu sein.

[M. Scott Peck, MD]

Grundsätze und Regeln

In den Community-Building Workshops nach Scott Peck arbeiten wir nur mit wenigen Grundsätzen und Regeln. Hier die vollständige Auflistung zur Einsicht und zum Download: Definition, Ziele, Komunikationsempfehlung, Vision, der Prozess

 

 

 

 

top ▲

direkt zu:
Überblick
Ort
Community-Building Workshop
Programm
Kosten & Anmeldung
Team & Kontakt
CB nach Scott Peck

 

weitere Informationen zu Community-Building / Gemeinschaftsbildung
> Community-Building / Gemeinschaftsbildung
> Blog: Community-Building