Geistiges Coaching©

Die 3 Siebe

Vor kurzem habe ich folgende Geschichte gelesen:

Aufgeregt kam ein Mann zu Sokrates und sprach: “Sokrates, ich muss dir etwas über deinen Freund erzählen, der …” Da unterbrach ihn Sokrates. “Bevor du weitererzählst – hast du deine Nachricht durch die drei Siebe gesiebt?”

Read More

Warum “Akzeptieren was ist” nicht funktioniert

Von allen spirituellen Konzepten gibt es wahrscheinlich wenige, die so subtil Leid und Schaden anrichten können, wie die Idee des Akzeptierens. Es ist immer wieder erschreckend, wie sehr sich Menschen selbst quälen oder emotional abspalten können, nur um dieses Konzept aufrecht zu erhalten.

Falsch verstandene Akzeptanz

Falsch verstandene Akzeptanz kommt in zwei Extremen:

Read More

Die fünf Körperhüllen, die Koshas

Die fünf Körperhüllen, die Koshas

Laut der Vedanta-Lehre wird das SELBST von fünf Hüllen (koshas) umhüllt. Die erste, äussere Hülle ist der grobstoffliche Körper, auch Nahrungshülle genannt. Die zweite Hülle ist der feinstoffliche Körper oder die Vitalhülle, auch Atem genannt, die dem Körper und dem Geist Leben verleiht und beide miteinander verbindet. Die dritte ist die Hülle des Denkens, welche die Sinneseindrücke aufnimmt. Die vierte ist die Hülle der Intelligenz, sie beinhaltet unter anderem die Unterscheidungsfähigkeit. Die fünfte ist die Hülle der Seligkeit, in der sich die Seligkeit des SELBST bereits widerspiegelt, aber in der das wahre Sein noch nicht verwirklicht ist.

Sri Ramana Maharshi aus: Wer bin ich?

Die zwei Pfeile im Leben

Die zwei Pfeile im Leben

Buddha sagte, wir werden immer von zwei Pfeilen getroffen. Der eine ist das, was im Leben passiert: Jemand tritt uns auf den Fuss oder verlässt uns. Natürlich gibt das ein schmerzhaftes Gefühl. Diesen ersten Pfeil können wir nicht verhindern. Das Leben wird uns immer mit Situationen konfrontieren, die uns Schmerzen bringen. Aber was wir verhindern können, ist der zweite Pfeil, von dem wir getroffen werden: unsere Bewertung.

aus dem Magazin maas, no.15 Loslassen

Das universelle Gelübde – die Yamas und Niyamas

Das universelle Gelübde – die Yamas und Niyamas

Was wäre, wenn jeder nach dem universellem Gelübde denken und handeln würde: die Welt wäre wie wir sie uns wünschen:

Eine Welt der Gewaltlosigkeit und echtes Mitgefühl für alles Lebendige – Ahimsa.

Vollkommene Aufrichtigkeit , keine Angst die Wahrheit zu suchen und ihr ins Gesicht zu sehen und sie auszusprechen und aus der Wahrheit heraus zu handeln – Satya

Keiner würde mehr verlangen als nötig und aus der Fülle in der Welt nur schöpfen, was er für sich wirklich benötigt. Das Horten von Besitztümern aus Angst und mangelndem Vertrauen hätte ein Ende. Ausbeutung und Armut würden sich auflösen – Asteya Read More

Die feinstoffliche Welt – die Chakren und Nadis

Die feinstoffliche Welt – die Chakren und Nadis

Wir sind durchzogen von 72`000 Nadis, feinstofflichen Kanäle und unzähligen Chakren, feinstofflichen Energiezentren, davon 7 Hauptchakren im Bereich unserer Wirbelsäule und unseres Schädels. Wir sehen sie nicht und doch spüren wir sie, meistens ohne sie bewusst wahrzunehmen. Die sieben Hauptchakren sind: Read More